Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 1.8 (°C)
Windgeschw.:2.5 (km/h)
Windrichtung: N-O, 48.5 °
Globalstrahlung: 62.9 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 21.11.2018, 11:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Grafiken (und Pdf-Dateien) zu den aktuellen Feinstaubwerten der LUBW-Station Am Neckartor
Grafiken PM10
L├Ąrmkartierung 2017 mit detaillierten Karten f├╝r Stuttgart gesamt und die Stadtbezirke
L├Ąrmkarten 2017
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Blickpunkt 15:


Leonberger Str./ Schwabtunnel/ Stgt.-West/ Zeppelinstra├če


Leonberger Stra├če
Beim "Besichtigungspunkt 15" handelt es sich nicht um einen ├Ârtlich eng umgrenzten Bereich, sondern um die Strecke vom Schattenring ├╝ber Heslach und den Stuttgarter Westen bis zum Kr├Ąherwald. Die Leonberger Str. ist eine wichtige Einfallstra├če nach Stuttgart, die bedingt durch den enormen H├Âhenunterschied und den nur zweispurigen kurvigen Ausbau nach Ansicht der Verkehrsexperten den weiterhin zunehmenden Verkehr kaum noch bew├Ąltigt. Geplant war deshalb, eine neue Stra├če durch den Wald zu bauen (Zwickenbergtrasse), die jedoch auf gro├čen Widerspruch stie├č. Man hat nun vor, die vorhandene Stra├če um- und auszubauen. Im Zuge dieser Planung wird auch der Heslach Tunnel durch eine neue Br├╝cke ├╝ber das Nesenbachtal besser an die Leonberger Stra├če angebunden.

Heslach Tunnel

Leonberger Stra├če

Grafik: Heideklinge

Die Heidenklinge dient als Frischluftschneise, da ├╝ber sie n├Ąchtliche Kaltluft aus dem Gebiet des Glemstales in das Nesenbachtal gelangt. Dies ist eindrucksvoll an Infrarotaufnahmen aus dem Jahr 1988 durch niedrige Oberfl├Ąchentemperaturen nachzuempfinden (KLIMAATLAS, 1992). Ferner wurde der Kaltluftabfluss an der Einm├╝ndung der Heidenklinge in das Nesenbachtal durch Rauchkerzenversuche und Modellberechnungen nachgewiesen.

 

Vor dem Bau des Heslach Tunnels fuhren die Autos ├╝ber die Burgstallstra├če und B├Âheimstra├če bis zum Marienplatz durch die Wohngebiete in Heslach, verbunden mit hohen L├Ąrm- und Abgasbelastungen. ├ťber den Schwabtunnel (erster Stra├čentunnel in Deutschland, erbaut 1896) mit einer L├Ąnge von 120 m gelangt man in den Stuttgarter Westen, der durch die Karlsh├Âhe und den Hasenberg vom Nesenbachtal r├Ąumlich getrennt ist.

 

Der Stuttgarter Westen ist das gr├Â├čte innerst├Ądtische Wohngebiet mit meistens sehr dichter Blockbebauung, wobei die ersten Geb├Ąude erst zwischen 1850 und 1870 errichtet wurden. Heute leben im Stadtteil Stuttgart-West ca. 50 000 Einwohner. Dieser Stadtteil liegt weitgehend in einem eigenen Kessel. Durch die Abschirmung nach Westen ist die Durchl├╝ftung stark herabgesetzt, was sich negativ auf die Luftbelastung auswirkt. Auch ist die Bildung und Zufuhr von Frischluft ├╝ber Vegetationsfl├Ąchen nur schwach ausgepr├Ągt, da wenig ausgedehnte Einzugsgebiete vorhanden sind. Ein gewisser "├ťberfluss" von Kaltluft ├╝ber den Botnanger Sattel aus dem Feuerbachtal kann jedoch erwartet werden. Die Hangstra├čen im Stuttgarter Westen, die zum Kr├Ąherwald bzw. Birkenkopf f├╝hren, bieten die Gelegenheit vieler zum Teil ├╝berraschender Blicke auf die Innenstadt von Stuttgart. Eine dieser Aussichtsstra├čen ist auch die Zeppelinstra├če.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie