Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 24.9 (°C)
Windgeschw.:7 (km/h)
Windrichtung: O, 99.6 °
Globalstrahlung: 1.5 (W/m²)
Akt. UV-Index: 0.04
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 18.05.2022, 21:00 Uhr,
 S-Mitte, Amt für Umweltschutz)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Aktuelle Anzahl der Sommertage und Hei├čen Tage in Stuttgart 2022
Aktuelle Grafiken
Informationen und Link zum Klima Dashboard Stuttgart
Klimadashboard 2022
Die Witterung im Jahr 2021, Meteorologischer Jahresbericht Stuttgart Hohenheim
Jahresbericht 2021
Klima Dashboard Stuttgart
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (bis 2022)
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
6. Emissionskataster
Gesamtemissionen


Die Gesamtemissionen im Gro├čraum Stuttgart sind f├╝r die wichtigsten Stoffe in Tabelle 6.1 zusammengefasst.

Man erkennt, dass der Kraftfahrzeugverkehr bei den Kohlenmonoxid- und Stick- stoffoxid-Emissionen sowie bei den Emissionen organischer Gase und D├Ąmpfe die Hauptanteile verursacht.

Bei sehr viel niedrigeren Emissionen insgesamt dominieren Industrie und Gewerbe beim Schwefeldioxid und den St├Ąuben.

 Emissionen
 in t/a
CO NOx CnHm SO2 Staub

 Verkehr
 
Pkw
 Lkw
 Flug

100 707
 96 644
3 776
287
30 478
18 314
12 056
108
21 456
 17 202
4 083
171
1 469
 686
783
-
2 062
 442
1620
-
 Hausbrand 16 053 2 649 1 536 3 646  732
 Industrie/
 Gewerbe
 
2 101 9 973 15 975 10 173 2 971
 Gesamtemission  118 861 43 100 38 967 15 288 5 765

Tabelle 6.1: Gesamtemissionen im Gro├čraum Stuttgart; Quelle: Luftreinhalteplan Gro├čraum Stuttgart 1991

NOx-Emissionen (43 100 t/a)

Der Kraftfahrzeugverkehr im gesamten Gro├čraum Stuttgart verursacht ├╝ber 10 mal mehr NOx-Emissionen (30 478 t/a (71 %)) als der Hausbrand (2 649 t/a (6 %)) und ├╝ber 3 mal mehr als Industrie und Gewerbe (9 973 t/a (23 %)).


Organische Gase und D├Ąmpfe (38 967 t/a)

21 456 t/a (55 %) organische Gase und D├Ąmpfe des Kraftfahrzeugverkehrs stehen 15 975 t/a (41 %) aus Industrie und Gewerbe sowie 1 536 t/a (4 %) aus dem Hausbrand gegen├╝ber. Der Kraftfahrzeugverkehr ist mittelbar in erheblichem Ma├če an den Emissionen aus Industrie und Gewerbe beteiligt (z. B. Umschlag und Lagerung von Otto-Kraftstoffen).


SO2-Emissionen (15 288 t/a)

Beim SO2 liegen die Verh├Ąltnisse nicht nur bez├╝glich der geringeren Emissionsmenge in verschiedener Hinsicht anders als bei den Stickstoffoxiden und den organischen Gasen und D├Ąmpfen: Hier stehen den 1 469 t/a (9,5 %) des Kraftfahrzeug-Verkehrs 3 646 t/a (24 %) SO2-Emissionen des Hausbrandes und 10 173 t/a (66,5 %) aus Industrie und Gewerbe gegen├╝ber.


Staub-Emissionen (5 765 t/a)

Die Staub-Emissionen werden zu 52 % (2 971 t/a) von Industrie und Gewerbe, zu 36 % (2 062 t/a) vom Hausbrand und zu 13 % (732 t/a) vom Kraftfahrzeug-Verkehr verursacht.


CO-Emissionen (118 861 t/a)

Die mengenm├Ą├čig st├Ąrksten, aber auf der Immissionsseite weniger bedeutsamen CO-Emissionen werden zu 84,7 % (100 707 t/a) vom Kraftfahrzeug-Verkehr, zu 13,5 % (16 053 t/a) vom Hausbrand und nur zu 2 % (2 101 t/a) von Industrie und Gewerbe verursacht.


Fl├Ąchenhafte Verteilung der Emissionen

Die fl├Ąchenhafte Verteilung der Emissionen ist f├╝r drei wesentliche Schadstoffe bzw. Schadstoffgruppen in den Karten IV bis VI dargestellt. Im Gegensatz zu der Verfahrensweise im Emissions-kataster Mittlerer Neckarraum (getrennt nach Quellengruppen) sind in den Karten Gesamtemissi-onen ausgewiesen, das hei├čt die Emissionssumme der einzelnen Quellengruppen. Sie werden f├╝r jede Quadratkilometerfl├Ąche des Gau├č-Kr├╝ger-Netzes in Tonnen pro Jahr (t/a) angegeben.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie