Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 19.2 (°C)
Windgeschw.:3 (km/h)
Windrichtung: S-S-W, 202.9 °
Globalstrahlung: 119.2 (W/m²)
Akt. UV-Index: 0.16
Niederschlag: 0.3 (ltr/m²)
(Stand: 27.06.2022, 20:00 Uhr,
 S-Mitte, Amt für Umweltschutz)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Neue NO2- und PM10-Grafiken f√ľr Stuttgart und Deutschland 2021
NO2- und PM10-Grafiken 2021
Wetter und Klimawandel - Klimazentrale Stuttgart - ein Projekt der Stuttgarter Zeitung
Klimazentrale Stuttgart
Aktuelle Anzahl der Sommertage und Heißen Tage in Stuttgart 2022
Aktuelle Grafiken
Klimazentrale Stuttgart
Klima Dashboard Stuttgart
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (bis 2022)
Luft: Neue Pressemitteilungen
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
2. Klima und Luft als Planungsfaktoren
Wind


Zur Charakterisierung des Windes sind Angaben √ľber die Windgeschwindigkeit und die Windrichtung erforderlich.

Im Gegensatz zu Temperaturmessungen soll zur Bestimmung der Windverh√§ltnisse in Bodenn√§he die Messh√∂he 10 m √ľber ebenem, ungest√∂rtem Gel√§nde betragen (VDI-Richtlinie 3786, Bl. 2, 1988). F√ľr klimatologische Untersuchungen sind auch Messh√∂hen von 6 m √ľblich.

In der Bundesrepublik Deutschland werden an ca. 200 Stationen die Windverhältnisse kontinuierlich aufgezeichnet, was die Erstellung von Windstatistiken ermöglicht.

Gleichbedeutend mit dem Begriff der Windgeschwindigkeit ist der Begriff "Windst√§rke", der bevorzugt im Zusammenhang mit der 12-teiligen Beaufort-Skala zur Beschreibung der Windgeschwindigkeit benutzt wird. Als Jahresmittelwert der norddeutschen K√ľstengegend kann man von etwa 6 m/s ausgehen. F√ľr flaches Binnenland ist ein Jahresmittelwert von ca. 4 m/s repr√§sentativ. In S√ľddeutschland betr√§gt der Jahresmittelwert der Windgeschwindigkeit ungef√§hr 2 - 3 m/s. In den Zentren der St√§dte liegt er noch deutlich darunter.

Die Windrose gibt die Häufigkeit des Auftretens der einzelnen Windrichtungen an, aus denen der Wind kommt.

Die Einbeziehung der Windgeschwindigkeit vervollst√§ndigt die Information √ľber die mittleren Windverh√§ltnisse. So wird in der H√§ufigkeits-St√§rke-Windrose (St√§rkewindrose) die H√§ufigkeit des Auftretens bestimmter Windgeschwindigkeitsbereiche (St√§rkebereiche) f√ľr jede einzelne Windrichtung gesondert dargestellt.

F√ľr viele Anwendungen ist es zweckm√§√üig, St√§rkewindrosen nach Monaten und Jahreszeiten differenziert zu betrachten. So sind f√ľr Fragen des Heizw√§rmebedarfs oder der W√§rmed√§mmung eines Geb√§udes vor allem die Verh√§ltnisse im Winterhalbjahr von Interesse.

Von besonderer Bedeutung in der Planung sind lokale Windsysteme, die sich aufgrund der Oberfl√§chenstruktur und des Reliefs einstellen k√∂nnen. Diese Windsysteme, wie Berg- und Talwind oder Hangwinde und Flurwinde, k√∂nnen von √ľberregionalen Winden teilweise v√∂llig entkoppelt sein. Sie sind f√ľr die Fl√§chennutzungsplanung im Zusammenhang mit W√§rmeinseln und Kenntnissen √ľber Luftleitbahnen und Luftbelastungssituationen bedeutend. Da diese Winde in der Regel nur bodennah auftreten, werden sie durch Bauma√ünahmen in hohem Ma√üe beeinflusst. In Bezug auf die thermische Behaglichkeit in den St√§dten und hinsichtlich der Luftverschmutzung sind Kenntnisse √ľber solche Windsysteme sehr wichtig. H√§ufig sind hierzu spezielle Messungen durchzuf√ľhren. Zum Nachweis gen√ľgen oft aber auch schon Nebelkerzenversuche.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie