Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 19.1 (°C)
Windgeschw.:6.5 (km/h)
Windrichtung: W-S-W, 237.0 °
Globalstrahlung: 115.3 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 22.09.2018, 17:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
L├Ąrmkartierung 2017 mit detaillierten Karten f├╝r Stuttgart gesamt und die Stadtbezirke
L├Ąrmkarten 2017
Neues Faltblatt: Tipps f├╝r die hei├če Jahreszeit (Pdf)
Flyer, Juni 2018
Aktuelle Anzahl der Sommertage und Hei├čen Tage in Stuttgart 2018
Aktuelle Grafiken
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
UV-Index (Prognose)
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Spot-Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Online Schadstoffberechnung

Auf der Grundlage von Messwerten der Messstation Stuttgart-Zentrum wird st├╝ndlich mit dem Programm On-ISY-S die NO2-Belastung f├╝r den Innenstadtbereich von Stuttgart berechnet.

Beispiel einer Schadstoffberechnung

Stadtplan des Innenstadtbereichs

Schema der Schadstoffberechnung




Schadstoffberechnungen der letzten 24 Stunden

St├╝ndlich werden mit dem Programm On-ISY-S (Online-Informations-SYstem-Stuttgart) f├╝r ein 800 m x 1250 m gro├čes Gebiet der Stuttgarter Innenstadt Stundenmittelwerte der bodennahen Stickstoffdioxid-Konzentrationen (NO2) berechnet und die Ergebnisse dargestellt. Als Stickoxid-Quelle wird nur der Fahrzeugverkehr ber├╝cksichtigt. Zus├Ątzlich wird die an der Station Stuttgart-Zentrum gemessene NO2-Konzentration als Hintergrundkonzentration auf die Modellergebnisse addiert.

Das Modell On-ISY-S wurde entwickelt von der Ingenieurb├╝ro Lohmeyer GmbH & Co. KG (www.lohmeyer.de) und basiert auf Berechnungen mit dem Modell MISKAM (MIkroSkaliges Klima- und AusbreitungsModell) (MISKAM) und Online-Messwerten von NO, NO2, Lufttemperatur, Windrichtung und ÔÇôgeschwindigkeit, gemessen an der Station Stuttgart-Zentrum des Amtes f├╝r Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart. Online-gemessene Verkehrszahlen stehen bisher nicht zur Verf├╝gung und gehen deshalb auch noch nicht in das Modell ein. Stattdessen basieren die Berechnungen auf typisierten Emissionstages und -wocheng├Ąngen. Es werden im Modell die Temperaturabh├Ąngigkeit des Kaltstartanteils und die fahrzeugerzeugte Turbulenz ber├╝cksichtigt. Zudem wurde ein Ansatz entwickelt, der die vor allem bei kleinen Windgeschwindigkeiten verst├Ąrkt auftretenden Windrichtungsfluktuationen besser ber├╝cksichtigt, als dies bisherige Vorgehensweisen tun. Dabei werden zus├Ątzlich zur herrschenden Hauptwindrichtung auch die Nebensektoren mit einem windgeschwindigkeitsabh├Ąngigen Gewicht belegt und ber├╝cksichtigt. Die Stickoxid-Konversion (NO -> NO2) wird direkt aus Online-Messwerten berechnet.

Auf Grund von mehreren Vereinfachungen wie beispielsweise den typisierten Emissionstagesg├Ąngen oder einem relativ groben Rechengitter hat dieses Berechnungsverfahren derzeit den Charakter eines Absch├Ątzmodells.

Das im Internet dargestellte Ergebnis zeigt also nicht die wirkliche Ist-Situation, sondern eine sich im Jahresmittel zu der jeweiligen Stunde bei den jeweiligen meteorologischen Verh├Ąltnissen einstellende Verteilung der NO2-Konzentrationen.

Das Modell ist so konzipiert, dass neue Modellans├Ątze zur Berechnung von Stundenwerten einfach integriert werden k├Ânnen. In Zukunft ist geplant, innerhalb des Modellgebietes eine Online-Verkehrsmessstelle zu betreiben, die Daten dem Modell zur Verf├╝gung zustellen und eine Online-Emissionsmodellierung durchzuf├╝hren.

Das Modell l├Ąsst sich leicht auf andere Modellgebiete ├╝bertragen, in denen meteorologische Daten sowie Schadstoffkonzentrationen und Verkehrszahlen online gemessen werden und zur Verf├╝gung stehen.


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie