Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 8.6 (°C)
Windgeschw.:5.8 (km/h)
Windrichtung: O, 79.0 °
Globalstrahlung: 67.0 (W/m²)
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 21.11.2019, 15:30 Uhr,
 S-Mitte, Schwabenzentrum)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
√Ėffentliche Bekanntmachung und Entwurf zur 4. Fortschreibung des LRP Stuttgart zum downloaden
Luftreinhalteplan Stuttgart
√Ėffentlichkeitsbeteiligung zur √úberpr√ľfung des L√§rmaktionsplans Stuttgart
√úberpr√ľfung LAP Stuttgart
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (Grafiken)
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
Infos zum Feinstaub-Alarm
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
5. Windverhältnisse
5.3 Windfeld reliefbedingt



Abb. 5-6: Windfeld in Stuttgart bei gro√ür√§umiger Anstr√∂mung aus NW (10 m/s in 700 m √ľ.NN)
Neben den Kaltluftfl√ľssen ist in einem Gebiet mit ausgepr√§gtem Relief die kleinr√§umige dynamische Ver√§nderung des √ľberregionalen Windes von Bedeutung. So kommt es in den T√§lern zu Kanalisationseffekten der Windrichtung und an den H√ľgeln z. T. zu starken Ver√§nderungen der Windgeschwindigkeit. W√§hrend in den Kuppenlagen durch D√ľseneffekte h√∂here Windgeschwindigkeiten auftreten, sind im Windschatten die Windgeschwindigkeiten deutlich gemindert.

Die diagnostische Windfeldmodellierung mit dem Rechenmodell DIWIMO (SCH√ĄDLER 1996) gestattet es, die oben genannten Effekte im Stadtgebiet von Stuttgart zu berechnen.
F√ľr Stadtklima 21 wurde der Einflu√ü des Reliefs auf das Windfeld f√ľr die acht Hauptwindrichtungen (N, NO, O, SO, S, SW, W, NW) untersucht. Dabei wurde eine neutrale bis leicht stabile Schichtung der Atmosph√§re vorausgesetzt, da dies in etwa den mittleren Verh√§ltnissen in Stuttgart entspricht.

Abb. 5-7 Windfeld in der n√§heren Umgebung des Plangebietes bei einer gro√ür√§umigen Anstr√∂mung aus SW (10 m/s in 700 m √ľ.NN)
Bei den Berechnungen wurde eine einheitliche Anstr√∂mung in einer H√∂he von 700 m √ľ.NN angenommen, wobei die Windgeschwindigkeit dort auf 10 m/s gesetzt wurde. Die berechneten Windrichtungen und Windgeschwindigkeiten gelten f√ľr eine H√∂he von 10 m √ľber dem Boden.

In der Abbildung 5-6 ist das Str√∂mungsfeld von Stuttgart f√ľr die Windrichtung (Anstr√∂mrichtung) NW dargestellt. Die Abbildungen 5-7, 5-8 und 5-9 zeigen f√ľr das engere Plangebiet die Situation f√ľr die Windrichtungen SW, O und NW. Man erkennt jeweils deutlich die h√∂heren Windgeschwindigkeiten auf den Kuppenlagen (Uhlandsh√∂he, Kriegsberg) und die stark reduzierten Geschwindigkeiten im Stadtkessel und im Lee der H√ľgel.

√úberlagert man die Ergebnisse der Windfeldberechnungen mit denen der Kaltluftfl√ľsse, unter Einbeziehung der H√§ufigkeiten der Einzelsituationen, ergeben sich die Windrosen wie sie in Kapitel 5-4 dargestellt sind.


Abb. 5-8: Windfeld in der n√§heren Umgebung des Plangebietes bei einer gro√ür√§umigen Anstr√∂mung aus Ost (10 m/s in 700 m √ľ.NN)

Abb. 5-9: Windfeld in der n√§heren Umgebung des Plangebietes bei einer gro√ür√§umigen Anstr√∂mung aus NW (10 m/s in 700 m √ľ.NN)


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie