Aktuelle Wetterdaten
Lufttemperatur: 18.4 (°C)
Windgeschw.:4 (km/h)
Windrichtung: S-O, 140.9 °
Globalstrahlung: 298.8 (W/m²)
Akt. UV-Index: 1.16
Niederschlag: 0.0 (ltr/m²)
(Stand: 22.09.2021, 16:30 Uhr,
 S-Mitte, Amt für Umweltschutz)
Weitere Luft- u. Wetterdaten
Mehr zum Wetter in Stuttgart
Aktueller Sonnenstand
Webcams in Stuttgart
Vorhersage Region Stuttgart 
Vorhersage Europa 
Niederschlagsradar Baden-W. 
Weitere Links
Neues und Aktuelles
Projekt "ISAP" Uni Stuttgart
ISAP
Aktuelle Messdaten der neuen Stationen S-M├╝hlhausen (Haupt- kl├Ąrwerk) und S-Vaihingen (Uni)
Aktuelle Messdaten (S-M├╝hlh.)
Umwelt-Fotowettbewerb der Stadt Stuttgart 2021
Klimawandel in der Stadt
Luft: Neue Pressemitteilungen
Sommertage und Heiße Tage in Stuttgart (bis 2021)
UV-Index Prognose der BfS
Stadtklimaviewer: Karten und Pläne mit detaillierten Themen- karten zu Klima, Luft und Lärm
Lärmkarten Stuttgart 2017
Lärmaktionsplan Stuttgart
Luftreinhalteplan Stuttgart
NO2- und PM10 Überschreitungen
Aktuelle Messwerte an den Messstationen der LUBW
Bildergalerie     Weitere News
Pressemittelung des Regierungspr├Ąsidiums Stuttgart - 29.11.2011

Untersuchungsergebnisse zur Wirksamkeit von Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkungen auf 40 km/h in Stuttgart auf die Luftschadstoffbelastung vorgestellt

Die Ergebnisse der vom Regierungspr├Ąsidium Stuttgart und der Landeshauptstadt Stuttgart in Auftrag gegebenen Untersuchungen zur Wirksamkeit von Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkungen auf 40 km/h auf Hauptverkehrsstra├čen im Stadtgebiet Stuttgart wurden heute dem Ausschuss f├╝r Umwelt und Technik im Stuttgarter Gemeinderat vorgestellt. Nach dem von der Universit├Ąt Stuttgart und dem Ingenieurb├╝ro Lohmeyer vorgelegten Gutachten f├╝hren alle drei untersuchten Szenarien zu Verkehrsverlagerungen bzw. Immissionszunahmen in jeweils benachbarten Bereichen im Stadtgebiet Stuttgart bzw. Umland. Eine schadstoffsenkende Wirkung konnte dagegen nur f├╝r Teilstrecken nachgewiesen werden. Das Ministerium f├╝r Verkehr und Infrastruktur, das Regierungspr├Ąsidium Stuttgart und die Landeshauptstadt Stuttgart haben deshalb vereinbart, zun├Ąchst keines der untersuchten Szenarien umzusetzen. Da die Gutachten gewisse Unsicherheiten beinhalten, sollen die Auswirkungen von Tempo 40 auf Teilstrecken der B 14 und B 27 zeitlich befristet untersucht werden.

In den vorgestellten Gutachten wurde basierend auf dem Referenzzustand (derzeitige Regelung der Umweltzone Stuttgart und Lkw-Durchfahrtsverbot Stuttgart) drei Szenarien betrachtet:


In allen drei untersuchten Szenarien nahmen die Verkehrsbelastung und damit auch die Luftschadstoffemissionen auf den mit einer Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkung von 40 km/h versehenen Stra├čen teilweise ab. Die dortigen Verkehrsabnahmen haben jedoch Verlagerungsverkehre und damit einhergehende Immissionszunahmen in anderen Bereichen zur Folge. So k├Ąme es im Szenario 1 zwar zu deutlichen Entlastungen auf der B 14 im Stadtzentrum. Allerdings ergaben die Berechnungen, dass durch kleinr├Ąumige Verlagerungsverkehre die bereits ├╝ber dem Grenzwert liegende NO2-Belastung auf der Olgastra├če sowie auf der B 27 im Bereich der Messstelle Arnulf-Klett-Platz weiter ÔÇô wenn auch nur geringf├╝gig ÔÇô erh├Âht werden. F├╝r das Szenario 2 sind erhebliche Verkehrsverlagerungen in die den Talkessel umgebenden H├Âhenrandstra├čen prognostiziert. Da im Szenario 3 die Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkung auf allen Hauptverkehrsstra├čen innerorts im Stadtgebiet Stuttgart greifen w├╝rde, w├Ąren gro├čr├Ąumigere Verlagerungsverkehre die Folge. Betroffen w├Ąren insbesondere die St├Ądte Fellbach, Ludwigsburg, Remseck und Kornwestheim.

Das Ministerium f├╝r Verkehr und Infrastruktur, das Regierungspr├Ąsidium Stuttgart und die Landeshauptstadt Stuttgart halten deshalb keines der Szenarien in der Praxis ohne weitere Untersuchung f├╝r umsetzbar.

Die geringsten Verlagerungsverkehre bzw. Immissionszunahmen in anderen Bereichen sind f├╝r das Szenario 1 ausgewiesen (Tempo 40 auf der B 14 vom Marienplatz bis Kreuzung Heilmannstra├če). Es wurde vereinbart, einen verk├╝rzten Teil des dem Szenario 1 zugrunde gelegten Abschnitts der B 14 als Versuchsstrecke festzulegen, um die in den Gutachten ermittelten Ergebnisse verifizieren zu k├Ânnen. Ferner haben die Untersuchungen gezeigt, dass eine Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkung auf 40 km/h insbesondere auf Steigungsstrecken eine emissionsmindernde Wirkung besitzt. Um diese neu Erkenntnis umzusetzen, ist auf der B 27 im Bereich der Messstation Hohenheimer Stra├če die versuchsweise Einf├╝hrung von Tempo 40 geplant.

Die genauen Abgrenzungen der Versuchstrecken sind noch vom Regierungspr├Ąsidium Stuttgart in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Stuttgart festzulegen. Die geplanten Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkungen sollen durch ein Monitoring begleitet und auf ihre verkehrlichen und schadstoffmindernde Wirkung hin untersucht werden.

Das gemeinsame Gutachten der Universit├Ąt Stuttgart und des Ingenieurb├╝ros Lohmeyer steht als Download (Pdf) zur Verf├╝gung unter:

Download: Gutachten (ca. 16 MB!)


 
 

© Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz, Abt. Stadtklimatologie